NRW Sicitur Adastra Reenactment, Mittelalter Lager lagern, Heerlager
NRW Sicitur Adastra Reenactment, Mittelalter Lager lagern, Heerlager
NRW Sicitur Adastra Reenactment, Mittelalter Lager lagern, Heerlager, Feldschlacht, Schwert, Schwertkampf, Kampf, Schaukampf

FAQ

 

FAQ: 

Ich möchte als Gast mitkommen!

 

Ich will als Gast mitlagern, was muss ich machen?

Am besten schreibst du uns eine Email per Kontaktformular oder eine Message auf unserer Facebook Seite. Oder du schreibst einfach an die offizielle Email-Adresse: Sicituradastra@gmx.net

 

Was brauche ich um als Gast mitzulagern?

Im Grunde nichts, außer einen Schlafsack und Isomatte (was man ja meistens eh zum Campen hat). Ggf. Kleidung, diese muss nicht authentisch sein uns in unsere dargestellte Zeit passen - man ist ja nur Gast. Wenn keine Gewandung vorhanden ist, können wir teilweise auch welche verleihen!

Wichtig ist, dass du Schuhe trägst, die unauffällig sind, solltest du noch keine mittelalterlichen Schuhe besitzen. Tips dazu geben wir gerne.

Wichtig ist, dass du eine Haftpflichtversicherung besitzt (entweder eigene oder über die Familie). 

Du brauchst kein Zelt! Zelte sind relativ teuer und bevor man Mitglied eines Lagers ist, braucht man dieses nicht. Da wir relativ große Zelte haben und wir nur Gäste mitnehmen, wenn ein Schlafplatz im Zelt vorhanden ist, brauchst du kein Zelt. 

Solltest du mit eigenem Zelt anreisen wollen, kann das gerne abgesprochen werden. 

 

 

Was kann ich bei euch darstellen? Wie ist eure Gruppenstruktur aufgebaut?

Im Grunde genommen alles.

Jeder kann was er kann und hat was er hat. Denn wir machen das ganze als Hobby und jeder soll sich selber wiederfinden können und Spaß haben! Natürlich sollte es irgendwie "historisch" sein. 

Wir beraten dich auch gerne bei der Darstellung(sfindung). 

Um einige Möglichkeiten aufzuzählen: Kämpfer/in, Knappe, Bogenschütze, Koch/Küchenhilfe, Handwerker/in, Magd,...

 

 

Welche Epoche stellt ihr dar?

Wir haben uns dem ende des Hochmittelalterx verschrieben, da die Übergänge flüssig waren, haben wir auch ein paar Elemente aus dem Spätmittelalter dabei (zum Beispiel in der Kleidung). 

Da wir dies als Hobby betreiben, haben wir nicht den Anspruch 100%ig und in allen Bereichen authentisch zu sein. Wir entwickeln unsere Kenntnisse und Ausrüstung stets weiter und lernen wir auch stetig dazu. 

 

 

Was haben Männer und Frauen getragen um 1250 in Deutschland? Gewandung von Frauen und Männer im Mittelalter. 

Männer: Beinlinge, Cotte, ggf. Surkot (Überwurf), Kopfbedeckung, Umhang ggf. und Gugel

Frauen: Kleider im eher einfachen Schnitt ohne Schnürung. Dazu ein Surkot (Überkleid).

Kopfbedeckungen waren im Mittelalter Pflicht. 

Schapel, Bundhaube, Gebende, Gugel sind die Gängigsten.

 

 

Wir läuft ein Marktwochenende so ab?

Das ist meist sehr unterschiedlich und auch wetter- und standortbedingt. 

Für gewöhnlich laden wir Freitag morgens den Anhänger und fahren gemeinsam zum Aufbau. Wegen Beruf ist hier eine gute Koordination wichtig! Deshalb sprechen wir uns ab, nehmen hin und wieder mal Urlaub dafür, sodass keiner alleine aufbauen muss. 

Freitag abends ist der Markt meist noch geschlossen, sodass wir uns einen gemütlichen Abend machen und mit Spiel und Spaß den Aufbautag ausklingen lassen - oftmals wird gegrillt. 

Samstag und Sonntag ist der Markt dann geöffnet und es wird eine Zeit festgelegt, wann alle aufstehen müssen (Bspw. öffnet der Markt um 12, ist um 10Uhr Aufstehen angesagt). An diesen Tagen gewanden wir uns dann recht schnell, machen morgens das Lager ordentlich und dann beginnt der Markt.

Je nachdem gibt es Verpflichtungen und Möglichkeiten wie Wache, Feldschlacht, Tanz, Marktumzug, und und und.. und es besteht die Möglichkeit mit den Besuchern zu interagieren und etwas anzubieten und ihnen das ein oder andere zu erklären. Wir haben schonmal ein Schauspiel aufgeführt und bieten Hufeisenwerfen an. Natürlich gehen wir in kleinen Gruppen auch über den Markt, genießen die Atmosphäre und entspannen uns! 

Das ist nur ein grober Überblick :-) Deswegen: Am besten ein paar Märkte selbst erleben!

 

Ich habe mein eigenes Wappen, möchte euch aber beitreten und mein Wappen mitbringen. Was nun?

Es besteht die Möglichkeit ein geteiltes Schild mit eigenem Wappen und dem Gruppenwappen mitzubringen. Das eigene Wappen muss aber eine Herkunft (z.B. Auflösung der alten Gruppe o.ä.) haben. 

 

 

 

 

Wir distanzieren uns von allen Inhalten der Websites, auf denen man von unserer Website zugreifen kann!

Hiermit betonen wir, dass wir keine religiösen und politischen Ziele verfolgen, sondern eine Interessengemeinschaft sind.