Heerlager NRW Sicitur Adastra Reenactment
Heerlager NRW Sicitur Adastra Reenactment

Impressum

Heerlager Sicitur Adastra

 

Offizielle E-Mail-Adresse: SiciturAdastra@gmx.net

 

 

Ansprechpartner:

Sarah Figurski

Privat: Sarahfigurski@gmx.de

O

 

Vertretung 2017: 

 Jens Kreilkamp

 

 

Vielen Dank für die Visualisierung der Website an unsere Fotografen Dagi und Joerg, sowie Herrn Nowara!

 

Alle Fotos auf dieser Website unterstehen dem Copyright.

Falls Sie Interesse an Fotos haben zur Weiterverwendung, schreiben Sie uns bitte an!

 

 

 

FAQ: 

Ich möchte als Gast mitkommen!

 

Ich will als Gast mitlagern, was muss ich machen?

Am besten schreibst du uns eine Email per Kontaktformular oder eine Message auf unserer Facebook Seite.

Bitte schreibe nur im Notfall/dringenden Fall an die o.g. Emailadresse.

 

Was brauche ich um als Gast mitzulagern?

Im Grunde nichts, außer einen Schlafsack und Isomatte (was man ja meistens eh zum Campen hat). Ggf. Kleidung, diese muss nicht authentisch sein uns in unsere dargestellte Zeit passen - man ist ja nur Gast. Wenn keine Gewandung vorhanden ist, können wir teilweise auch welche verleihen!

Wichtig ist, dass du Schuhe trägst, die unauffällig sind, solltest du noch keine mittelalterlichen Schuhe besitzen. Tips dazu geben wir gerne.

Wichtig ist, dass du eine Haftpflichtversicherung besitzt (entweder eigene oder über die Familie). 

Du brauchst kein Zelt! Zelte sind relativ teuer und bevor man Mitglied eines Lagers ist, braucht man dieses nicht. Da wir relativ große Zelte haben und wir nur Gäste mitnehmen, wenn ein Schlafplatz im Zelt vorhanden ist, brauchst du kein Zelt. 

Solltest du mit eigenem Zelt anreisen wollen, kann das gerne angesprochen werden. 

 

 

Was kann ich bei euch darstellen? Wie ist eure Gruppenstruktur aufgebaut?

Unsere Gruppe ist der Heerschildordnung nachempfunden. 

Das bedeutet, dass es eine Art Ordnung bzgl. der Darstellung gibt. 

Zur Zeit suchen wir besonders bewaffnete Recken! Auch Mägde und Zofen, sowie Knappen sind herzlich willkommen. 

Seid euch bewusst, dass Frauen nicht alles sein konnten, was sie heute können. Köche, Kämpfer, Schneider sind “Berufe“, die von Männern ausgeübt worden waren. Aber Näherin, Küchenmagd und ähnliches durften auch Frauen sein. Auf dem Markt selber dürft ihr natürlich trotzdem Holzhacken, Schwertkampf betreiben oder anderes. 

 

 

Welche Epoche stellt ihr dar?

 Wir haben uns dem Hochmittelalter verschrieben, da die Übergänge flüssig waren, haben wir auch ein paar Elemente aus dem Spätmittelalter dabei (zum Beispiel in der Kleidung). 

Da wir dies als Hobby betreiben, haben wir nicht den Anspruch 100%ig und in allen Bereichen authentisch zu sein. Wir bemühen uns, aber - da wir noch relativ jung in Szene sind - lernen wir auch stetig dazu. 

 

 

Was haben Männer und Frauen getragen?

Männer: Beinlinge, Cotte, ggf. Surkot (Überwurf), Kopfbedeckung, Umhang ggf.

Frauen: Kleider im eher einfachen Schnitt mit Rücken oder Vorderschnürung. Das Überkleid (wenn vorhanden) durfte auch eine Seitenschnürung haben. 

Kopfbedeckungen waren im Mittelalter Pflicht. 

Schapel, Bundhaube, Gebende, Gugel sind die Gängigsten.

 

 

 

 

Wir distanzieren uns von allen Inhalten der Websites, auf denen man von unserer Website zugreifen kann!

Hiermit betonen wir, dass wir keine religiösen und politischen Ziele verfolgen, sondern eine Interessengemeinschaft sind.